FWB: Schon Schluss mit lustig?

Die Gemeinderatsmitglieder Bianka Mathiak-Fürstenwerth und Peter Windisch (s. Foto) haben überraschend die Fraktion der „Freien Wählergemeinschaft Boostedt“ (FWB) verlassen, über deren Liste sie erst im Mai in den Gemeinderat gewählt worden waren. Das teilte Bürgermeister König anlässlich der Gemeindevertretersitzung am 24.09.208 mit. Die beiden wollen jedoch ihr Mandat behalten. Die dreiköpfige Fraktionsgemeinschaft (Marina Weber, Bianka Mathiak-Fürstenwerth und Peter Windisch) ist damit Geschichte. Ebenfalls aus der Fraktionsgemeinschaft ausgetreten ist Gabriele Luca-Reiter. 

Offenbar hat es bei der FWB heftig gekracht. Über die Gründe darf spekuliert werden. Nicht auszuschließen ist, dass u.a. auch die von  Marina Weber erst angekündigte und dann wieder halbwegs einkassierte Rücktrittsforderung an den Bürgermeister eine Rolle gespielt hat.

Aus Sicht der Boostedter SPD ist es sehr schade, dass der Name unserer Gemeinde damit ein weiteres Mal öffentlich mit Gezänk und Zwietracht in Erscheinung tritt. Zudem mache diese Entwicklung deutlich, dass die FWB-Fraktion sich aus Menschen zusammensetzt(e), deren politische Vorstellungen offenbar weit auseinander liegen. Darüber haben sie nicht nur sich selbst, sondern ihre Wähler/innen getäuscht. 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.